Armee und Corona

(Einsatz in der zweiten Welle)

Seit Mitte Oktober nehmen coronabedingte Ansteckungen und Hospitalisierungen hierzulande wieder stark zu. Die Schweizer Armee ist bereit, auch in der zweiten Welle die zivilen Behörden subsidiär zu unterstützen. Ende Oktober begann sie deshalb, aus den eigenen Reihen gezielt Soldaten und Kader für einen freiwilligen Corona-Assistenzdienst zu rekrutieren.
Armee fokussiert sich auf die Einsatzbereitschaft
Bern, 23.10.2020 – Im Hinblick auf mögliche Einsätze in der aktuellen Corona-Situation setzt die Armee die für dieses Jahr geplanten grossen Truppenübungen aus. Weitere Massnahmen werden geprüft.
Der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, hat entschieden, die für dieses Jahr geplanten grossen Truppenübungen auszusetzen. Mit dieser Massnahme wird die Einsatzbereitschaft im Hinblick auf mögliche Einsätze zugunsten der zivilen Behörden fokussiert. Die Armee prüft zudem die Durchführung von laufenden und geplanten Wiederholungskursen.
Ausgesetzte Wiederholungskurse
Assistenzdienst
Gezielte Umfrage für Freiwillige zu Gunsten eines möglichen Einsatzes

Die Armee rekrutiert aus den eigenen Reihen gezielt Soldaten und Kader, welche sich freiwillig für einen Corona-Assistenzdienst melden können. Auf diese Weise soll die Wirtschaft bei einem weiteren möglichen Einsatz der Armee entlastet werden, indem in einer ersten Phase auf Freiwillige zurückgegriffen wird.
28.10.2020 | Kommunikation Verteidigung
Rund 5'000 Armeeangehörige aus den Sanitäts- und Spital-Bataillonen, den Sanitäts-Kompanien sowie einem Verkehr- und Transport-Bataillon werden heute zusätzlich per SMS die Anfrage erhalten, ob sie sich freiwillig zu einem Assistenzdienst melden möchten. Auf diese Weise will die Armee gezielt Armeeangehörige ansprechen, deren aktuelle persönliche und berufliche Situation eine Abwesenheit von mehreren Wochen zulässt. Auch in den Rekrutenschulen, welche diese Woche zu Ende gehen, wurde vergangene Woche nach Freiwilligen gesucht. Aus deren Reihen haben sich rund 190 Soldaten und Kader gemeldet. Sie werden noch diese Woche einen zusätzlichen Ausbildungstag durchlaufen und am kommendem Montag einsatzbereit sein. Aktuell liegt der Armee eine erste Anfrage für Unterstützungsleistungen im Gesundheitswesen vor.
Armee setzt Rekrutierung für vorerst drei Wochen aus
Bern, 30.10.2020 - Die Armee ergreift eine weitere Massnahme zur Reduktion der Ausbreitung des Coronavirus. Die Rekrutierung wird für voraussichtlich drei Wochen ausgesetzt. Die Lage in Bezug auf die Wiederaufnahme wird laufend beurteilt.
Stellungspflichtige, die ab Montag, 2. November in einem der schweizweit sechs Rekrutierungszentren der Armee zur Rekrutierung aufgeboten sind, werden zu einem späteren Zeitpunkt einen neuen Marschbefehl erhalten. Die Armee leistet mit dieser Massnahme nach dem Aussetzen von grossen Truppenübungen und Wiederholungskursen einen weiteren Beitrag zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

Aktuelle Informationen der Armee zum Coronavirus unter www.armee.ch/corona

Nächste Termine

15. Generalversammlung TUOG
Fr 19.02.2021 18:30-23:00
  • Ort
    Restaurant Mühli Matzingen, Mühle 6, 9548 Matzingen
Vortrag und GV für höh Uof IK S 61 (gem Bf CdA)
Fr 19.02.2021 18:30-23:00
  • Ort
    Restaurant Mühli, Mühle 6, 9548 Matzingen
tech Ausbildung höh Uof / Wm Informatik Schulen 61 (gem Bf CdA)
Do 25.03.2021 18:00-22:00
  • Ort
    Kaserne Auenfeld, 8500 Frauenfeld
1. Mai Bunkerwanderung
Sa 01.05.2021 09:00-15:00
Training Stgw Feldschiessen
Fr 14.05.2021 18:00-20:00
  • Ort
    300 m Stand Bottighofen
Feldschiessen Pistole
Sa 22.05.2021 10:00-12:00
  • Ort
    Schiessstand Tägerwilen

Berichte

14. Generalversammlung 21.02.2020 " Zeitungsbericht von Werner Lenzin"
, Meier Paul
  • Die Thurgauer Unteroffiziersgesellschaft (TUOG) ernennt Marcel Brönnimann aus Felben-Wellhausen zum Ehrenmitglied.
13. Generalversammlung 15.02.2019 " Zeitungsbericht von Werner Lenzin"
, Meier Paul
  • Grosse Ehre für Thurgauer Unteroffizier Die Mitglieder der Thurgauer Unteroffiziersgesellschaft ...
11. Generalversammlung 17.02.2017 " Zeitungsbericht von Werner Lenzin"
, Meier Paul
  • Bottighofer gewinnt erneut den Wanderpreis 22.02.2017 17:13 Die Thurgauer Unteroffiziersgesellsc...
10. Generalversammlung 12.02.2016 "Zeitungsbericht von Werner Lenzin"
, Meier Paul
  • Peter Forster über den «Hexenkessel Nahost» Die Thurgauer Unteroffiziersgesellschaft (TUOG) wähl...
Die TUOG an der SUT 2015 und am Schwaderlohschiessen 2015
, Meier Paul
  • Schweizerische Unteroffizierstage 2015 in Hinwil Am Samstag 29.08.2015 starteten unsere drei Mit...
9. Generalversammlung 13.02.2015 "Zeitungsbericht von Werner Lenzin"
, Meier Paul
  • Die Thurgauer Unteroffiziersgesellschaft (TUOG) bot Offiziersaspirantin Eliane Winteler aus Wein...

Weitere Einträge